Sechster Elternbrief

Wir sind auf drei Szenarien vorbereitet:

1. Der Regelunterricht findet statt (wenn es die Hygienevorschriften zulassen). Das ist die Variante, für die auch unsere Ministerin Gebauer plädiert, damit sich „aus der Coronakrise keine Bildungskrise entwickelt“.

2. Der Unterricht findet in „geteilten“ Klassen nach Stundenplan in gekürzten Stunden (anstatt im 60-Minuten-Rhythmus im 30-Minuten-Rhythmus) in zwei Schichten statt, so dass jedes Kind jeden Tag in allen Fächern unterrichtet wird. Vormittags- und Nachmittagsunterricht sind für jedes Kind alternierend. All das ist natürlich nur unter Einhaltung der dann vorgegebenen Hygienevorschriften durchführbar.

3. Es kann gar kein Präsenzunterricht stattfinden, sondern nur das Lernen auf Distanz. Wie in der Coronamail 24 veröffentlicht, wird uns Logineo NRW mit dem zusätzlichen Videotool zum neuen Schuljahr zur Verfügung stehen. Alle Kolleg*innen werden in Kiks und Logineo fortgebildet, damit der verbindliche Umgang gewährleistet werden kann. Zahlreiche Workshops zur didaktischen Unterstützung des Distanzlernens finden bereits in der letzten Ferienwoche sowie in den ersten Tagen nach Schulbeginn außerhalb der Unterrichtszeit statt.

Unabhängig von der Variante, die eingesetzt wird, werden wir einen Raum vorbereiten, in dem Schülerinnen und Schüler, die zuhause kaum lernen konnten, die Möglichkeit bekommen mit Hilfe von Lehrkräften Unterrichtsstoffe auf- und nachzuarbeiten.
Bei Variante 1 und 2 stehen den Kindern auch wieder das Essen in der Mensa und die Snacks im Kiosk zur Verfügung.

Über die Konkretisierungen aller hier skizzierten Szenarien werden wir Ende der Ferien informieren, wenn uns die Leitfäden und genauen Rahmenbedingungen vom MSB (wie in der Schulmail 24 angekündigt) vorliegen.

Ich wünsche Ihnen erholsame Ferien, in denen Sie und Ihre Kinder nicht an die Lücken im Unterrichtsstoff denken, sondern daran, dass die Kinder viele andere Kompetenzen erlernt haben, die nicht in den Curricula zu finden sind. Vielleicht entlastet dieser Gedanke ein bisschen ...

Genießen Sie die freie Zeit!

Herzliche Grüße
Christa Dohle

Zurück!