Zweiter Elternbrief

18.04.20

Liebe Eltern,

ich hoffe sehr, dass Sie sich trotz der widrigen Umstände in den Ferien erholen konnten und die auferlegten Einschränkungen für Sie und Ihre Kinder nicht nur negative Seiten hatten.

Am 17.04.2020 ist die lang erwartete 14. Corona-Mail aus dem Bildungsministerium in den Schulen angekommen, in der die Vorgaben für die Zeit bis zum 30.04.2020 skizziert werden.

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200416/index.html

Generell gilt, dass die Schulen bis dahin weiter geschlossen bleiben und das Homeschooling weiter fortgesetzt wird (s. Mail vom 6. April, in der genaue Angaben diesbezüglich von der Schulleitung festgelegt wurden).

Ausnahmen dieser Regelung gibt es in den Jahrgängen, in denen Schulabschlüsse vergeben werden: d. h. im 10. und im 13. Jahrgang. In diesen beiden Jahrgängen wird es ab Donnerstag (23.04.) für die Schülerinnen und Schüler möglich sein, sich gezielt auf die Prüfungen vorzubereiten. Diese „Sonder-Stundenpläne“ für kleinere Lerngruppen (und weniger Fächern) werden rechtzeitig in der nächsten Woche über die Abteilungsleitungen und/oder Jahrgangsleitungen an die Tutor*innen verschickt.

Anzumerken sei an dieser Stelle noch, dass die Abschlussprüfungen im 10. Jahrgang von den Schulen selbst konzipiert werden, sodass Inhalte und Termine für uns freier bestimmbar sind, was sicherlich auch für die Schülerinnen und Schüler von Vorteil ist. Es handelt sich also nicht mehr um landesweit zentrale Prüfungen.

Voraussetzung dafür, dass Schülerinnen und Schüler am 23.04.2020 überhaupt wieder in die Schule kommen dürfen, ist die strikte Einhaltung des Hygieneplans und des Infektionsschutzgesetzes. Aus diesem Grund wird ab Montag eine Sonderreinigung der Schule stattfinden. Außerdem werden ab Donnerstag zusätzliche Reinigungskräfte eingesetzt, die täglich Kontaktflächen und sanitäre Einrichtungen desinfizieren. Das Wichtigste wird sein, den Sicherheitsabstand zu wahren!! Da wäre es hilfreich, wenn Sie Ihre Kinder auch noch einmal eindringlich darauf hinweisen, dass es leider keine Umarmungen trotz großer Wiedersehensfreude geben darf!! Wir empfehlen auch, dass Ihre Kinder einen Mundschutz tragen!

Die Notbetreuung für Schüler*innen aus dem 5. und 6. Jahrgang läuft weiter. Der einzige Unterschied ist, dass Sie diese Betreuung ab dem 23.04. auch in Anspruch nehmen dürfen, wenn Sie zu den Berufsgruppen: Sicherheitspersonal, Reinigungskräften oder Angestellte in der Textilindustrie gehören.

Wie es dann ab dem 4. Mai weitergeht, erfahren wir nach dem 30.04., an dem die Ministerpräsidenten erneut tagen. Geplant ist, dass dann auch die Jahrgänge in die Schule dürfen, die im nächsten Jahr Abschlüsse anstreben, also der 9. und der 12. Jahrgang. Das sind aber bisher nur Spekulationen, da die gesamte weitere Entwicklung der Schulöffnungen vom Stand der Covid-19-Ausbreitung abhängt.

Bitte zögern Sie nicht, sich mit mir oder anderen Schulleitungsmitgliedern in Verbindung zu setzen, wenn Sie Fragen haben oder Sie auf Probleme aufmerksam machen möchten oder ....

 

Mit herzlichen und zuversichtlichen Grüßen

Christa Dohle

Zurück!